NewsNews.html
WohnenWohnen.html
BüroBuero.html
KontaktKontakt.html
PublikationenPUB.html
ÖffentlichOffentlich.html
InnenInnen.html
WeitereWeitere.html

INTERN

JOBSJobs.html
 

WOHNBEBAUUNG STÖCKENER MARKT

MOOSBERGESTRASSE | EICHSFELDER STRASSE

HANNOVER I GELADENER WETTBEWERB 2016 | 3. PREIS


saboArchitekten waren zu einem Realisierungswettbewerb Wohnbebauung Moosbergstraße | Eichsfelder Straße in Hannover Stöcken eingeladen und wurden mit dem 3. Preis ausgezeichnet.


Dem Stöckener Markt als Zentrum und Mittelpunkt des Stadtquartiers fehlt derzeit städtebaulich die notwendige bauliche Einfassung der Platzränder. Für das ostseitig gelegene Wettbewerbsgrundstück wird daher vorgeschlagen, durch Verdichtung in Form von Adaption und Interpretation vorgefundener, benachbarter Typologien hohen Wiedererkennungswert im Kontext zu schaffen.

Während die platzabgewandten Baukörper viergeschossig vorgeschlagen werden, hebt sich der fünfgeschossige Baukörper zum Stöckener Markt durch eine Staffelung des letzten Geschosses ab, die räumlich Bezug zum südseitigen Platzrand Richtung Eichsfelder Strasse nimmt.


Während die Nutzungsverteilung in den Obergeschossen bei allen drei Baukörpern dem Wohnen vorbehalten ist, untergliedern sich die Erdgeschosse in die Nutzungsbereiche Betreuungseinrichtung zur frequentierten Eichsfelder Strasse sowie Wohnen zur ruhigen nördlichen Moosbergstrasse. Einzelhandel und Gewerbe werden ausschliesslich in unmittelbarer Lage gegenüber des Stöckener Marktes angeboten.


Die Baukörper sind dem Quartier angemessen ruhig und zurückhaltend gestaltet. Verbindendes Element der Baukörper ist der um 50 cm erhöhte Sockelbereich, der homogen durch eine einen Meter hohe Mauer aus Ziegelmaterial eingefasst und im Bereich der Zugänge durch Rampen und Treppen sowie Einhausungen für Müllcontainer unterbrochen ist.

Auch im Sinne einer ästhetischen Nachhaltigkeit wird als Fassadenmaterial roter Klinker als Fussortierung in Verbindung mit einer homogenen Fuge vorgeschlagen. Horizontale Bänderungen in den Erdgeschossbereichen und lineare Akzentuierungen der Geschosse gliedern und strukturieren die Fassaden.

LAGEPLAN

GRUNDRISS EG

GRUNDRISS 2.OG | 3.OG

ANSICHT SÜD

SCHNITT LÄNGS

PERSPEKTIVE INNENHOF

PIKTOGRAMM SETZUNG

FASSADENSCHNITT

MODELLFOTO